Focaccia

Focaccia

Wenn die Kirschparadeiser im Garten reif werden und die Kräuter in vollem Saft stehen, ist es Zeit für Focaccia. Besonders mag ich sie zur Jause oder als Vorspeise bei einer Grillerei.

Zutaten

  • 300 g Mehl (Weizen, Universal)
  • 150 ml warmes Wasser
  • 2/3 von einem Würfel Germ
  • 2 EL Sauerteigpulver
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Salz
  • 1 TL Zucker
  • Frische intalienische Kräuter: zb Rosmarin, Oregano, Salbei
  • 12 Stück Kirschparadeiser
  • 80g grüne Oliven ohne Kern
  • 1 Handvoll Grana fein gerieben
  • Wasser und Olivenöl zum Bestreichen

Zubereitung

Mehl in eine Schüssel geben. Mit Sauerteigpulver vermischen. Germ in 150ml lauwarmen Wasser zusammen mit dem Zucker auflösen. in der Mehlmischung eine Grube machen und Flüssigkeit hineingießen. Ein wenig aufblubbern lassen, dann Olivenöl und Salz dazugeben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. An einem warmen Ort zugedeckt 1 Stunde aufgehen lassen.

Kirschparadeiser halbieren, Oliven in Scheiben schneiden und Kräuter sehr fein hacken. Eine Ovale Flade aus dem Teig auswalken. Ein wenig aufgehen lassen. Mit den Fingern kleine Vertiefungen heineindrücken. Olivenöl mit Wasser mischen und Flade damit einstreichen. Nun Grana und Kräuter darüberstreuen. Zuletzt mit Kirschparadeisern und Oliven belegen.

Bei 200° Umluft etwa 10 Minuten backen (die Foccacia ist fertig sobald der Rand leicht zu bräunen beginnt).



Kommentar verfassen