Udon Nudeln mit Frühlingszwiebeln und Pilzen

Udon Nudeln mit Frühlingszwiebeln und Pilzen

Udon Nudeln nicht nur weiss, weich und dick, sondern auch vielseitigst einsetzbar. Man kann Udon Nudeln dünsten, oder braten, als Beilage, oder Hauptgericht geniessen. Hier zeige ich eine klassische Zubereitung im Japan Stil. Karamellisierte Frühlingszwiebel geben gemeinsam mit den Pilzen ein nussig würizges Aroma, in das sich die Nudeln super einfügen. Dieses Gericht ist vegan, passt aber auch herrlich zu einem Stück gegrilltem Fisch oder als Begleitspeise zu Sushi.

Die Udon Nudeln schmecken nicht nur in Asiagerichten hervorragend, sondern auch mit etwas Pesto oder Oberssauce bzw als Nudelsalat.

Zutaten

  • ½ Bund Frühlingszwiebel
  • 200g Cremechampignons
  • 3 EL Miso Pulver
  • 300 ml heißes Wasser
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 Schuss Reisessig
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Paradeismark
  • 1 TL Erdäpfelstärke (oder Maizena)
  • etwas Sesamöl
  • 300 g Udon Nudeln

Zubereitung

Frühlingszwiebel schneiden und in Erdnussöl in einem Wok oder einer beschichteten Pfanne anbraten. Zucker hinzugeben, damit die Zwiebel leicht karamellisieren. Champignons schneiden und für ein paar Minuten mitrösten. Dann Mit Wasser, einem Schuss Essig und der Sojasauce aufgießen (wer mag kann auch Sake dazugeben). Misopulver einrühren und alles 8-10 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen Udon Nudeln in reichlich gesalzenem Wasser kochen, mit kaltem Wasser abschrecken und beiseite stellen.

Etwas Sauce aus der Pfanne entnehmen und in einem Gefäß mit Stärke und Paradeismark vermischen. Sauce mit der Stärkemischung binden und Nudeln dazugeben. Von der Hitze nehmen und alles 5 Minuten durchziehen lassen.

Udon Nudeln am besten in einer Schüssel servieren. Optional kann noch mit etwas fischem Koriander oder Petersilie bestreut werden.



Kommentar verfassen