Sushireis – Schritt für Schritt

Sushireis – Schritt für Schritt

Sushireis für Sushi und Maki selber machen ist nicht so schwierig wie man es sich immer vorstellt. Hier ist ein Rezept, das für mich gut funktioniert. Zutaten 250 g Sushi-Reis 400 ml Wasser Schale einer unbehandelten Zitrone 2 EL Salz 2 EL Zucker 80 ml 

Semmelknödel – Schritt für Schritt

Semmelknödel – Schritt für Schritt

Semmelknödel sind aus der österreichischen Küche nicht wegzudenken. Sie sind die klassische Beilage zu Braten, Sauerkraut und Ragouts. Semmelknödel lassen sich auf die verschiedenste Weisen verarbeiten. Wenn etwas für den nächsten Tag übrig bleibt, gibt es geröstete Semmelknödel mit Ei und grünem Salat. In Wien 

Kräuter im Backofen trocknen – Schritt für Schritt

Kräuter im Backofen trocknen – Schritt für Schritt

Wer einen kleinen oder auch großen Kräutergarten hat, kennt das Problem. Kräuter, die man zum Trocknen aufhängt, werden gerne staubig und lassen Blätter fallen. Abgesehen davon sind sie ein unwiderstehliches Spielzeug für neugieriege Katzen (ok, das ist eher MEINE Sorge). Jedenfalls kann man Kräuter auch 

Unechte Hollandaise – Schritt für Schritt

Unechte Hollandaise – Schritt für Schritt

Nicht alles was „unecht“ ist, schmeckt schlecht. Eine Sauce Hollandaise besteht per Definition nur aus Eigelb, Butterschmalz, Salz und Pfeffer. So wurde die Sauce Anfang des 20. Jahrhunderts von dem damaligen Starkoch Auguste Escoffier (von ihm stammt zB. auch das Rezept zu Pfirsich Melba) aus 

Gurkensalat- Schritt für Schritt

Gurkensalat- Schritt für Schritt

Für einen guten Gurkensalat braucht es nicht viele Zutaten, aber ein wenig KnowHow. Das Wichtigste ist, dass die Gurke eingesalzen wird. Dadurch verliert sie Wasser und wird schön geschmeidig. In die Marinade kommt eine gute Menge Zucker und Knoblauch hinein. Zutaten Zubereitung 1. Gurke schälen 

Risotto – Schritt für Schritt

Risotto – Schritt für Schritt

Ein gutes Risotto ist keine Wissenschaft. Die hier angegebenen Mengen ergeben ein Risotto, das nicht zu kernig ist. Die Anleitung bezieht sich auf Carnaroli Reis. Für Arborio ist etwas mehr Flüssigkeit und eine längere Gardauer nötig. Diese Anleitung ergibt ein Risotto Milanese für 3-4 Personen. 

Knuspriges Schwartl – Schritt für Schritt

Knuspriges Schwartl – Schritt für Schritt

Wer in Wien schon einmal eine der legendären Stelzen im Schweizerhaus gekostet hat, wird die knusprige Kruste nie wieder vergessen. Zart wie Blätterteig zerspringt sie im Mund und schmeckt betörend intensiv und nach Schweinsbraten. Auch der klassische Schweinsbraten aus Bauchfleisch sollte so eine Kruste haben