Gefüllte Putenbrust

Gefüllte Putenbrust

Der Festtagsbraten muss nicht immer eine Kaloriensünde sein. Diese gefüllte Putenbrust ist schmackhaft und besonders saftig. Im Dampfgarer bzw. einer bedeckten Bratform wird der Braten schonend geschmort.

Als Füllung wird eine einfache Duxelles aus Champignons zubereitet. Ich presse die Pilze allerdings nicht im Vorfeld durch ein Sieb wie im Originalrezept, sondern lasse die Masse auf der Hitze etwas einreduzieren.

Zutaten

  • 1 kg Putenbrust
  • 5-7 Stück Champignons
  • 2 Blatt Beinschinken
  • 3 EL Petersilie
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Dijon-Senf
  • Pfeffer, Magic Dust Rub

Zubereitung

Champignons und Zwiebel sehr klein hacken und in Olivenöl anrösten. Petersilie, Salz und Pfeffer dazugeben. Die Masse, nachdem sie gut einreduziert hat, etwas abkühlen lassen.

Putenbrust mit Schmetterlingsschnitt aufschneiden, sodass ein „Riesenschnitzel“ entsteht. Nun das Stück Fleisch von beiden Seiten gut salzen. Schnittseite mit Dijon-Senf bestreichen. Dann Beinschinken auflegen und die Champignons auf dem Beinschinken verteilen.

Nun wird aus der Putenbrust eine Rolle geformt und verschlossen. Das kann man entweder mit Bratspiesschen machen, oder man bindet sie zusammen (ich nehme hier die Spiesschen). In Olivenöl wird der Rollbraten nun von alles Seiten angebraten, so dass eine Kruste entsteht. Anschliessend mit Magic Dust Rub würzen und in die Bratform legen. Bei 130° wird die Brust nun bedeckt 50-60 Minuten gegart.

Nach der Garzeit ein wenig absetzten lassen, Bindfäden oder Spiesschen entfernen und gefüllte Putenbrust vorsichtig anschneiden.

Dazu passt: Frühlingsgemüse, Erdäpfelpüree, Rahmfisolen.

0/5 (0 Reviews)


Kommentar verfassen