Schlagwort: Indien

Hühnchen Masala mit Pilzen

Hühnchen Masala mit Pilzen

Das raffinierte Curry lässt sich in knapp 30 Minuten zubereiten. Das Rezept für diese indische Spezialität ist einfach, aber köstlich. Die Paradeiser werden ungeschält verwertet, dadurch bekommt die Sauce vom Hühnchen Masala nach dem Passieren eine besonders samtige Konsistenz. Die Basis für das Rezept bildet 

Palak Paneer Spinatcurry

Palak Paneer Spinatcurry

Ein vegetarisches Curry muss weder langweilig schmecken, noch wenig nahrhaft sein. Das Spinatcurry Palak Paneer ist angenehm cremig und auch richtig ausgiebig. Ursprünglich wird als Einlage der indische Frischkäse Paneer verwendet, da dieser aber schwer zu bekommen ist, habe ich diesmal mit Haloumi gearbeitet. Der 

Seelenheil Curry

Seelenheil Curry

Dieses cremige Curry auf Kokosbasis ist echtes Seelenessen. Es ist flott zubereitet und eignet sich zur spontanen Verwertung von Gemüseresten für ein rasches Mittagessen. Ich verwende hier eine Currymischung, die eigentlich für Biryani (indischen Reis-Eintopf) gedacht ist. Es enthält (u.a) Zimt, Nelken, Kardamom und Macis, 

Tandoori Hendl

Tandoori Hendl

Anlässlich des bunten Holi Festes gibt es heute Tandoori Hendl. Die schöne rote Farbe entsteht durch die Verwendung von Direktsaft aus roten Rüben. Achtung, das färbt auch die Hände ein wenig. Für das Anrühren einer eigenen Currymischung bin ich meistens zu faul, ich verwende eine 

Einfacher Gewürzreis

Einfacher Gewürzreis

Für den Indischen Gewürzreis gibt es viele Varianten.  Man kann ihn mit Nüssen und Hülsenfrüchten verfeinern, oder mit Kukumra gelb einfärben. Hier eine ganz simple Zubereitungsart mit Butterzwiebeln. Zutaten 250 g Basmati Reis (langkörnig) 2 Tassen Wasser 2-3 EL Butter (oder Ghee) 1 kleine Zwiebel 

Gurken-Raita

Gurken-Raita

Raita ist der effizienteste „Feuerlöscher“ beim Verzehr temperamentvoller Curries. Die kühlende Sauce auf Joghurtbasis wird in der bei uns bekanntesten Variante mit Gurke zubereitet. Es kann aber auch alles mögliche Obst/Gemüse dazukommen wie  Paradeiser, Zucchini, Paprika, Mango… Hauptsache mild statt wild 🙂 Zutaten Zubereitung Joghurt 

Beef Korma

Beef Korma

Korma bedeutet übersetzt in etwa „Schmorgericht“. Hierbei wird Fleisch viel Zwiebel, Suppe und Paradeissauce weich gekocht wird. Es gibt auch Varianten mit Nusspaste und Kokosmilch. Die Sauce bindet man mit Joghurt, Rahm oder Obers. Ein Muss: frischer grüner Zwiebel oder Porree obendrauf. Zutaten 750g Rindfleisch 

Butter Chicken Masala

Butter Chicken Masala

Das cremige Butter Chicken Masala ist ein klassisches Gericht in indischen Restaurants. Es wurde in Delhi entwickelt und hat einen Siegeszug um die ganze Welt angetreten. Bei meinem Rezept hier handelt es sich um eine „Schnellversion“, die mit einer fertigen Gewürzmischung arbeitet (bzw. schummelt) und 

Naan

Naan

Für Naan, die aussehen wie auf dem Bild von meinem indischen Kochbuch, habe ich länger experimentiert. Die Mischung hier funktioniert in meinem Augen am besten. Ich gebe mehr Joghurt als Milch hinein, das macht die Fladen besonders fluffig. Zutaten 250 g Mehl (glatt) 1 EL