Huhn Chop Suey

Huhn Chop Suey

Chop Suey, der Klassiker, den wir vom China Restaurant kennen und lieben, besteht aus verschiedenen Gemüsen und zusätzlich kann es dünne Scheiben von Fleisch oder Tofu enthalten. Es in vielen westlichen Ländern als Essen „chinesischer Art“ bekannt, in China kennt man diese Rezeptur allerdings nicht unter diesem Namen. Eventuell wurde Chop Suey in den US von einem Einwanderer erfunden. Aber egal wer es ursprünglich kreiert hat, ich kann locker einmal in der Woche so einen leckeren Wok essen. Man hat dann auch gleich eine tolle Möglichkeit Reste von Gemüse zu verwerten. 

Heute stelle ich euch eine Version mit Hühnchen und Wiesenspargel vor.

Zutaten

  • 400 g Hühnerbrust
  • 3 Stangen Frühlingszwiebel
  • 1 Stück roter Paprika
  • 1 Stück gelber Paprika
  • 2 Karotten
  • 150 g Wiesenspargel
  • 3 EL Mehl
  • 2 TL Speisestärke
  • 100 ml Sojasauce
  • 100 ml Weißwein (oder Gemüsesuppe)
  • 1 EL granulierter Knoblauch
  • Erdnussöl zum Braten

Zubereitung

Hühnerfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Von den Frühlingszwiebeln das letzte Drittel wegschneiden und für die Dekoration aufheben, der Rest wird in Streifen geschnitten. Karotten und Paprika in die Scheiben schneiden, Spargelspitzen dritteln.

Mehl, Knoblauchpulver und Speisestärke vermischen und die Hühnerstücke darin wenden. Erdnussöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Frühlingszwiebel sowie Hühnerfleisch anrösten bis eine schöne braune Kruste entstanden ist.

Mit Wein (oder Suppe) und Sojasauce aufgiessen, Karotten und Paprika dazugeben. Alles nun bedeckt für 10 Minuten köcheln lassen, dann die Spargelspitzen dazugeben, Hitze hochdrehen und alles für 5-7 Minuten stark kochend reduzieren lassen. Das Grüne vom Zwiebel in sehr feine Ringe schneiden.

Das Chop Suey wird nun mit Jasmin-Reis angerichtet, die Zwiebelringe werden darüber verteilt.

0/5 (0 Reviews)


Kommentar verfassen