Süßkartoffel Curry mit Pilzen

Süßkartoffel Curry mit Pilzen

Bei sommerlichen Temperaturen wollen wir etwas Leichtes und Bekömmliches essen. Am besten noch wenn frische Zutaten aus dem eigenen Gemüsegarten zum Einsatz kommen. Dieses vegane Süßkartoffel Curry mit Pilzen und Kokosmilch schmeckt frisch und herzhaft. Auch an heißen Sommertagen.

Süßkartoffeln kann man im Allgemeinen wie normale Kartoffeln zubereiten: einfach schälen, in Würfel schneiden und in einer großen Pfanne oder einem großen Topf mit den weiteren Zutaten anbraten. Dann kommt Flüssigkeit dazu (zB. Suppe, Tomatensauce oder Kokosmilch) und natürlich Gewürze, bei denen der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Auch Süßkartoffelsticks aus dem Ofen sind eine leckere und gesunde Nascherei und bilden eine gesunde Alternative zu fetten Pommes Frittes.

Zutaten

  • 300 g Süßkartoffeln 
  • 150 g braune Champignons
  • 1 mittelgroße weiße Zwiebel
  • 200 ml Kokosmilch  
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 -2 Stk. Ingwer (daumengroß) 
  • 1/2 TL geschnittene getrocknete Chilischote
  • 2-3 EL Currypulver
    (zB. Hamburger Hafencurry von Ankerkraut)
  • Salz
  •   3 EL Erdnussöl zum Braten
  • Minze oder Zitronenmelisse für die Dekoration

Zubereitung

Zwiebel fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Ingwer und Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Alles  bei mittlerer Hitze anbraten (der Zwiebel soll nicht braun werden). Currypulver dazugeben und mit Kokosmilch aufgiessen. Mit Salz abschmecken und alles ein paar Minuten einkochen lassen.

Süßkartoffel in 2 cm große Würfel schneiden und dazugeben. Pilze putzen, in Scheiben schneiden und ebenfalls dazugeben. Das Curry nun 15 – 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Nicht abdecken, die Sauce reduziert sich von selbst, so dass keine zusätzliche Bindung notwendig ist.

Mit Basmati Reis und Minzeblatt servieren. Auch Naan passt sehr gut zum Süßkartoffel Curry.

5/5 (1 Review)


Kommentar verfassen