Flammkuchen mit Zucchini und Feta

Flammkuchen mit Zucchini und Feta

Bei Flammkuchen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt und so habe ich mir im Rahmen der alljährlichen Zucchinischwemme ein Rezept für Flammkuchen mit Zuchcini und Feta Käse ausgedacht. Da die Zucchini bei der hohen Temperatur im Backofen gerne mehr Farbe nehmen, als mir lieb ist, brate ich sie zuvor in reichlich Olivenöl an. Das gibt den herrlichen Geschmack von Grillgemüse.

Zusammen mit dem Ftea Käse schmeckt dieser Flammkuchen das ganze Jahr über nach Sommer und Urlaub.

Wer den Flammkuchenteig nicht selbst zubereiten möchte, kann auf ein Tiefkühlprodukt zurückgreifen.

Weitere Rezepte für Flammkuchen findest du hier.

Zutaten (für 2 Stück Flammkuchen)

Teig

  • 50g Weizenmehl
  • 100g Roggenmehl
  • 125 ml Wasser
  • 2 EL Öl
  • 1 Prise Salz

Belag

  • 1 weiße Zwiebel
  • 1 kleine Zucchini
  • 200 g Feta
  • 1 Becher Créme Fraîche
  • 100 g geriebener Käse (zB Gouda)
  • 1 EL getrocknete Rosmarin
  • Olivenöl zum Braten
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

Mehle vermischen und mit Wasser, Öl und Salz zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und etwas ruhen lassen.

Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden und diese Scheiben im Olivenöl anbraten.

Flammkuchenteig auf Backpapier zu 2 Stück 3mm dünn auswalken und mit Créme Fraîche bestreichen. Zwiebel in sehr dünne Scheiben schneiden und auf der Créme Fraîche verteilen. Dann den geschnittenen Feta und die gebratenen Zucchini auf dem Flammkuchen verteilen. Am Schluß den geriebenen Käse und die getrockneten Rosmarin darüberstreuen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Bei 230° Ober/Unterhitze kommt der Flammkuchen nun für 20 Minuten auf die unterste Schiene im Backrohr. Die Flammkuchen werden mit dem Backpapier direkt auf das heiße Blech gelegt.

Den Flammkuchen mit Zucchini und Feta mit einem scharfen Messer zerteilen und sofort servieren.

0/5 (0 Reviews)


Kommentar verfassen