Gefüllte Eier im Osternest

Gefüllte Eier im Osternest

Gefüllte Eier wecken bei vielen Jugenderinnerungen. Im Rucola-Nest sind sie perfekt für den Osterbrunch, aber auch beim (Retro-)Buffet oder als Häppchen für Zwischendurch, machen sich gefüllte Eier neben der Osterpinze ganz toll.

In der hier beschriebenen klassischen Variante mache ich eine Füllung aus Sauerrahm und Mayonnaise mit Senf. Man kann, wenn man Kalorien sparen will, auch Gervais oder einen anderen Frischkäse statt Sauerrahm nehmen. Wer es gerne noch pikanter hat, kann klein gehackte Sardellen oder Kapern der Füllung beimengen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Zutaten für 6 Eier

  • 6 hart gekochte Eier
  • 3 EL Mayonnaise
  • 3 EL Sauerrahm
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 1 Msp Macisblüte
  • Salz & Pfeffer
  • Rucola, Paprikapulver und grüne Oliven zur Dekoration

Zubereitung

Die Eier für 10 Minuten kochen und anschließend mit kaltem Wasser gründlich abschrecken. Wenn die Eier komplett abgekühlt sind, werden sie vorsichtig geschält. Mit einem scharfen Messer die geschälten Eier der Längs nach durch teilen und die Dotter herausnehmen.

Dotter nun mit Sauerrahm, Senf, Mayonnaise und den Gewürzen in der Küchenmaschine (oder mit einer Gabel) zu einer cremigen Masse verarbeiten.

Den Rucola auf einem Teller verteilen und die Eierhälften hineinsetzen. Die Füllung kann nun recht einfach und punktgenau in die entsprechenden Öffnungen gespritzt werden. Das geht mit einer Garnierspritze oder einem Spritzbeutel.

Zur Dekoration setzte ich jeweils zwei „Häschenohren“ aus grünen Oliven in die Füllung und bestreue das Ganze mit etwas Paprikapulver (edelsüss).

Nun kann die Osterjause los gehen.

5/5 (1 Review)


Kommentar verfassen